Wärmetauscher reinigen in einer der größten Biogas-Raffinerien Deutschlands mit dem JetMaster-System von mycon

Durch Wärmetauscher reinigen zurück zu mehr Energieeffizienz – diese Erfahrung hat nun die Biogas-Raffinerie in Arneburg gemacht. Sie ist deutschlandweit eine der größten Biomethan-Raffinerien. Seit Mai 2013 wird von dort Gas in das öffentliche Netz eingespeist. Sie erstreckt sich über 6 Hektar Fläche, produziert werden pro Jahr 12,2 Mio. m³ Biorohgas aus Mais, Ganzpflanzsilage und Getreide. 5.000 Haushalte können dadurch mit Strom und Wärme versorgt werden. Für den reibungslosen Betrieb der Anlage sorgen zehn Mitarbeiter.

Anfang September durfte auch die Kipp Umwelttechnik GmbH Ihren Beitrag zur einwandfreien
Funktion der Anlage leisten. Der Auftrag lautete: Wärmetauscher reinigen. Dabei ging es um rund 30 m² stark verkalkte Wärmetauscher. Diese hatten bereits deutlich an Effizienz verloren, was zu einer deutlichen Erhöhung der Betriebskosten geführt hat.

Georg Vernickel Anlagentechniker, Nordmethan GmbH (heute Weltec BioPowerk GmbH)

„Die Leistung der Tischkühler liegt, nachdem wir die Wärmetauscher reinigen lassen haben, wieder nahezu bei den Werten direkt nach der Installation. Der Mitarbeiter der Kipp Umwelttechnik hat wirklich gute Arbeit geleistet. Schon nach der Hälfte der Reinigung waren deutlich größere Erfolge zu sehen als nach der gesamten letzten Reinigung.“

Sven Staffa Betriebsleiter, Nordmethan GmbH (heute Weltec BioPowerk GmbH)

„Mit der Reinigung der Wärmetauscher sind wir sehr zufrieden. Wir werden die Leistungen der Kipp Umwelttechnik zeitnah auch an anderen Standorten in Anspruch nehmen.“

Wärmetauscher reinigen mit dem JetMaster-Verfahren

Stark verkalkte Wärmetauscher reinigen – genauer Tischkühler – ist eine besonders herausfordernde Aufgabe. Tischkühler bestehen aus Axialventilatoren, unter denen Rohre verlaufen, die von empfindlichen Aluminiumlamellen umgeben sind. Der Abstand zwischen Lamellen und dem Boden beträgt zumeist 50 bis 100 cm. Durch die Rohre wird entweder ein Kältemittel oder zu kühlende Flüssigkeit geleitet. Aufgrund der Dichte der Lamellen sind die Zwischenräume nur schwer zugänglich. Je mehr die Lamellen verschmutzen, desto höher wird der benötigte Energiebedarf, um die gewünschte Kühlleistung zu erreichen.

Bei der von der Nordmethan GmbH (heute Weltec BioPower GmbH) beauftragten Wärmetauscher-Reinigung am Standort Arneburg handelte es sich  um Tischkühler mit zehn Axialventilatoren und einer Lamellenfläche von rund 30 m². Laut Aussagen des Betreibers der Anlage ist eine Reinigung durch einen anderen Dienstleister im vergangenen Jahr nur wenig erfolgreich gewesen, woraufhin das geplante Reinigungsintervall nur knapp eingehalten werden konnte.

Im Regelfall wird die Wärmetauscher Reinigung mit einem Sprühverfahren mit Chemikalien durchgeführt. Diese Art der Reinigung verbraucht erhebliche Ressourcen und ist nicht umweltfreundlich. Der Erfolg ist zudem nicht immer gegeben. Eine Reinigung mittels Hochdruckreiniger verbraucht ebenfalls erhebliche Wasserressourcen.

Hier bestehen aber hauptsächlich zwei Probleme:

  1. Der Strahl durchdringt oft nicht die gesamte Bautiefe des Wärmetauschers, er ist somit nur oberflächlich gereinigt und
  2. der dichte Strahl kann zudem bei schrägem Auftreffen schnell die empfindlichen Lamellen beschädigen.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH hat die Wärmetauscher Reinigung erfolgreich mit Hilfe des JetMaster-Verfahrens und zusätzlicher Kombinationsgeräte der Schwesterfirma mycon GmbH durchgeführt. Ein besonderer Vorteil dieses Vorgehens: Kipp Umwelttechnik GmbH konnte die Wärmetauscher reinigen, während diese im laufenden Betrieb waren. Eine Abschaltung der Tischkühler war nicht erforderlich.

Wärmetauscher reinigen zu lassen hat bei fachgerechter Ausführung neben der Reduzierung von
Betriebskosten noch weitere Vorteile für den Betreiber:

• Tiefgehende Reinigungen verlängern das Reinigungsintervall
• Die Betriebslaufzeit der Wärmetauscher wird verlängert, da durch die fast vollständig entfernten Verschmutzungen weniger Korrosion entsteht

Reinigungsservice für Wärmetauscher in Biosgasanlagen

mycon bietet für den Service an Biogasanlagen – zumeist national und international patentierte –
Reinigungssysteme an:

JetMaster und JetBoy für die Reinigung von Lamellenwärmetauschern
TubeMaster für die mechanische Reinigung von Rohren/Rohrbündelwärmetauschern
PowerMaster für die mechanische Reinigung von demontierbaren Plattenwärmetauschern
SpeedMaster für die Reinigung mit Bürsteneffekt
FluidMaster für die Spülreinigung von nicht demontierbaren Plattenwärmetauschern
FilterMaster für die trennungsfreie, wasserlose Reinigung von Katalysatoren/Abgaspartikelfiltern

Video Links zum JetBoy und JetBoy SP

JetBoy SP entfernt auch starke Ölverschmutzungen aus einem Bus-Ladeluftkühler

JetBoy SP durchstrahlt mühelos das Paket aus Öl- und Wasserkühler

FluidMaster

Der FluidMaster ist von der Leistungsstärke und Behältergröße auch für die Reinigung großvolumiger Wärmeübertragungsapparate ausgelegt. Die Anlage wird mittels SPS gesteuert und komplett überwacht.
Der FluidMaster misst kontinuierlich den Volumenstrom, den Druck, die Temperatur und den pH-Wert im Reinigungsverlauf. Die Konzentration der Spüllösung wird ebenfalls durch die SPS automatisch nachgesteuert.

Nach der Reinigung wird das Spülmedium im Wärmeübertragungsapparat neutralisiert und die Oberflächen werden inhibiert. Im Anschluss erfolgt eine erneute Prüfung des Volumenstroms und des Drucks. Die Reinigung wird durch den FluidMaster vollständig protokolliert. Die Dokumentation steht dem Kunden in jeder gewünschten Form zur Verfügung.

Spülreinigung nicht demontierbarer Platten- und Rohrbündelwärmetauscher

Kipp Umwelttechnik GmbH berät Kunden aus allen Industriebereichen bezüglich der geeigneten Reinigungschemie, die exakt auf die Reinigungsanforderungen und die Werkstoffe der Oberflächen abgestimmt werden.

Christopher Schulte, Chemiker M.Sc. Leiter des Bereichs Service Wärmeübertragungssysteme der Kipp Umwelttechnik GmbH:

"Der FluidMaster ist eine extrem leistungsstarke Anlage. Durch die einfache Bedienung – es ist nur die Auswahl des entsprechenden Reinigungsprogramms am Display der Anlage erforderlich – sind die Abläufe stark vereinfacht. Durch den automatisierten Reinigungsablauf sind zudem Bedienungsfehler nahezu ausgeschlossen. Der FluidMaster kann auch für großvolumige Reinigungen eingesetzt werden. Das Standardvolumen des Spülbehälters von 500 Liter kann durch Erweiterungen einfach an das erforderliche Volumen angepasst werden.

Für kleinere, schwer zugängliche Reinigungsaufgaben setzt Kipp Umwelttechnik GmbH alternativ den Mini-FluidMaster mit einem Gewicht von deutlich unter 100 kg ein. Auch der Mini-FluidMaster wird von der Schwesterfirma mycon GmbH hergestellt. Dadurch ergeben sich flexible Lösungen für annähernd sämtliche Reinigungsanforderungen bei der Spülung von Wärmetauschern. Zusammen mit den alternativen mechanischen Reinigungsverfahren JetMaster, Tube-Master und SpeedMaster in verschieden Konfigurationen bietet die Kipp Umwelttechnik GmbH für alle denkbaren Reinigungsanforderungen bei Wärmeübertragungssystemen effiziente und effektive Lösungen an.

Das Klärwerk der Stadt Bad Oeynhausen hatte mantelseitig Probleme mit dem Wärmeübergang ihres Rohrbündelwärmetauschers zur Erwärmung des Klärschlamms vor Eintritt in den Faulturm. Der Klärschlamm wird hier auf eine Temperatur von 40°C erwärmt, um im Faulturm eine bessere Ausfaulung zu erreichen. Die Erwärmung erfolgt mit heißem Wasser aus dem eigenen Blockheizkraftwerk“.

Herr Beermann, Betriebsleiter des Klärwerks der Stadt Bad Oeynhausen:

„Die Reinigung des Tauschers durch die Kipp Umwelttechnik GmbH verlief reibungslos und dauerte nur wenige Stunden. Die Reinigung war erfolgreich und verbesserte die Wärmeübertragung um über 50 Prozent“.

Kauf und Miete

mycon bietet allen Interessenten für JetBoy und JetBoy SP einen „Testmonat“ zur Miete an. Bei einer anschließenden Kaufbestellung des Gerätes wird die Miete für den Testmonat in voller Höhe auf den Kaufpreis angerechnet. ControlMaster, JetMaster, JetBoy und JetBoy SP stehen zudem auch mietweise für annähernd jeden gewünschten Zeitraum (Mindestmietzeit 1 Woche) zur Verfügung. mycon liefert das jeweilige Gerät in speziellen Transportkisten an. Gemietete Geräte können so problemlos und sicher zurückgeschickt werden.

Reinigung als Service

Die Kipp Umwelttechnik bietet individuelle Reinigungslösungen exakt für Ihr Wärmeübertragungssystem an. Sie erhalten kosten- und energieeffiziente Reinigungen – umweltfreundlich und schonend – in hoher Reinigungsqualität.

Über die mycon GmbH

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.

Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung.

Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen:

– Automobilindustrie
– Bauindustrie und Gebäudesanierung
– Chemieindustrie
– Druckindustrie
– Elektroindustrie
– Entsorgungsbetriebe
– Gießereiindustrie
– Kommunale Betriebe
– Kraftwerksindustrie
– Kunststoffindustrie
– Lack- und Farbindustrie
– Lebensmittelindustrie
– Maschinenbau
– Öl- und Gasindustrie
– Stahlindustrie
– Textilindustrie

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mycon GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403090
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.mycon-germany.com

Ansprechpartner:
Christopher Schulte
Telefon: +49 (521) 403090
Fax: +49 (521) 402482
E-Mail: marketing@mycon-germany.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel